OMG!!!!

Veröffentlicht auf von flying.dragonfly

Jaaa das kenn ich :D

wann denkt man das oft?

Wenn mann aufn Kalender guckt und sieht, dass Morgen irgendein Onkel Gebutstag hat - total vergessen und natürlich kein Gecshenk!

Da hab ich einen mega Tipp für euch!

In einer Stunde (mit Kühlen;)) habt ihr ein perfektes Geschenk, über das sich garantiert jeder freut :D

Selbstgemachte Pralinen :D

Das Rezept ist ganz easy und gelingt jedem, der noch nie Pralinen gemacht hat (ich habs gerade ausürobiert und sie sind was geworden ;))

Das gute ist, dass ihr das Rezept auch noch umwandeln könnt; z.B. eine Haselnuss in die Mitte tut, eine andere Schokolade (z.B. weiße) verwendet oder eine Himbeere oben drauf tut oder was auch immer!

Wenn ihr "Pralinenverpackungen" googelt könnt ihr auch noch ne nette Verpackung batseln- falls die Zeit bleibt- oder einfach so  Klarsichtfolie hübsch um einen Teller binden.

Die Zutaten habt ihr wahrscheinlich auch irgendwo daheim ;)

Es ergeben 20 Pralinen mindestens und ist ein Aufwand von vllt 20 Minuten insgesamt.

Zutaten:   1) 75g Butter

                  2) 75g Puderzucker

                  3) 75g Kokosraspeln

                  4) 200g Schokolade, zartbitter (benutzt die aus der BAckabteilung; Kuvertüre, wenns geht!)

                  5) 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung: Die Butter schaumig rühren und den gesiebten Puderzucker und gesiebten Vanillezucker dazurühren.

                        Die Schokolade in kleine Stücke brechen (im Wasserbad am besten) schmelzen lassen.

                        Danach unter die Butter- Zucker- Masse heben und anschließend 2/3 von den Kokosraspeln dazugeben.

                        Die Masse circa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

                        Danach kleine Kügelchen (Pralinen;)) formen und in den Kokosraspeln wälzen.

Ich habe sie als Variante noch in Haselnüsschen gewälzt ;)

Nur so als Anregung ;D

Hier noch ein Bild: 364020-bigfix-kokostrueffel.jpg

Veröffentlicht in Tipps

Kommentiere diesen Post